ANTalive Logo

Können Rama, Frittenfett und Salatöl Bestandteile eines Malerlacks sein?

Schülerwettbewerb GoIng & GoJob
Wer: Oberstufe
Max. Teiln.: 3
Wann: 03. - 07. Juli 2017
Abschlusspräsentation: 10.07.2017, 15.00 Uhr (Sparkasse Düren)
Voraussetzungen: Freude am Arbeiten im Labor, Geschick beim Umgang mit Labormaterialien (Erlenmeyerkolben, etc.)
ATCOAT GmbH
ATCOAT GmbH
ATCOAT GmbH ATCOAT GmbH
 
Das Unternehmensprofil:

Die ATCOAT GmbH in Düren-Merken ist eine selbständige Gesellschaft innerhalb der CWS Gruppe, (Conrad Wilhelm Schmidt), einem seit 150 Jahren in Familienbesitz befindlichen mittelständischen Unternehmen der chemischen Branche.
Die ATCOAT ist im Bereich der Kunstharze tätig. Die Entwicklung und Produktion von Alkydharzen (z.B. für Maler- und Bautenlacke) und Polyestern für Pulverlacke (z.B. für unseren internen Kunden die CWS Powder Coatings) sind unsere Leidenschaft.

Ausbildungsberufe im Unternehmen:
Chemielaborant /-in
Duales Studium zum Bachelor of Engineering

Die Aufgabenstellung für die Schülerinnen und Schüler:

Im Rahmen eines Brainstormings werden die Komponenten eines Malerlacks betrachtet. Chemische Modellversuche und Analaysen vergleichen die Öle und Fette und testen ihre Eignung als Lackkomponente.
Anmeldung für Schüler:
qr code for http://antalive.de/booking.php?id=58
 
 
 
Team ANTalive
Das ANTalive-Team!
Ellen Stollenwerk, Theo Brauers, Brigitte Capune-Kitka

Kontakt

zdi-Zentrum ANTalive e.V.
Geschäftsstelle
Krebsstraße 89
52080 Aachen

Tel.: 0241 / 997 444 22
e-Mail: info@antalive.de
ZDI Bundesagentur für Arbeit zdi-Systemzertifizierung